Zeltlager Tagebuch 02.07.2019

Heute gabe es Frühsport auf den Spuren der benachbarten Schafsherde.
Anschließend wurden wir, wie immer mit Nutellabrötchen verwöhnt. Nach Klo putzen, Zelte aufräumen, Feuer-/Wasserstelle in Ordnung bringen, Küchendienst und Zeltplatz aufräumen ging es weiter mit Saulus. Er wurde mit Hilfe eines Korbes die Stasdtmauer heruntergelassen, um zu fliehen.
Nach dem Mittagessen liefen wir zum Wunderbaum, an dem für jedes Kind eine spezielle Süßigkeiten hing.
Nachmittags mussten wir viel Wasser für die Wüste besorgen.
Abends machten wir Niederdresselndorf unsicher.